40 Jahre Cherrys Band

Am Freitag, dem 11. März 2016, 19.00 Uhr spielt die Band in unserem Käthe-Kollwitz-Saal in Karlsruhe-Durlach, Amthausstrasse 3. Mit Pia Biundo (Gesang), Harald Braun (Bass), und Otto Reif (Gitarre). Auf dem Programm steht Musik aus den 60er Jahren. Dazu gibt es Lyrik und viel Badisches von und mit Patricia Keßler.

Platzreservierung bitte unter Tel.-Nr. 0721-405762

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News

Garten der Religionen in Karlsruhe eröffnet

Mit einer großen Feier wurde kürzlich der Garten der Religionen eröffnet.

Der 24. September war nicht zufällig als Eröffnungsdatum gewählt worden: Auf den Tag genau 300 Jahre zuvor veröffentlichte Stadtgründer Karl Wilhelm den Privilegienbrief, der den Bürgern unter anderem Religionsfreiheit zusicherte. Für die Freireligiöse Gemeinde Karlsruhe gibt es eine Stele mit der Inschrift: FREI SEI DER GEIST UND OHNE ZWANG DER GLAUBE. Vertreter unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen haben den Garten in fünfjähriger Arbeit gemeinsam entwickelt. Dass die Freireligiösen dabei eine wichtige Rolle spielten, ist für Karlsruhe selbstverständlich, denn die Wirksamkeit der Freireligiösen in Karlsruhe, die aus Prinzip nicht missionieren oder für sich werben, erkennt man indirekt an Gebäuden, Straßen oder Einrichtungen, die nach ihnen benannt wurden. Robert-Blum-Straße, Gervinusstraße, Ludwig-Marum-Straße, Klara-Siebert-Straße, oder Adam-Remmele-Schule, Hanne- Landgraf-Haus, Karl-Siebert-Haus, Oskar-Ulmer-Brücke usw.

(Entnommen aus unserem amtl. Organ „Der Humanist“, Heft 11 – 2015)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News

Ring frei zur nächsten Runde – Fragen zur Halbzeit

Ring frei zur nächsten Runde!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News

V o r w o r t

V  o  r  w  o  r  t

Die Freireligiösen wollen frei in (nicht von) der Religion sein.

Sie meinen:

Jeder ist für seinen Glauben selbst verantwortlich.

Religion kann man nicht erben, man muss sie erwerben. Das bedeutet Arbeit. Denn die  „ewige Wahrheit“  ist nicht in einem einzigen Buch versteckt.

Darum wollen und können die Freireligiösen aus Prinzip nicht werben oder missionieren.

Freie Religion ist eine Geisteshaltung, in der der Zweifel nicht nur zugelassen, sondern konstitutiv ist.

Die Freireligiösen haben sich deshalb in Gemeinden zusammengeschlossen, um in der Gesellschaft diesen Freiraum politisch zu ermöglichen und sich gegen dessen Bedrohung zur Wehr zu setzen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News

Robert Blum. Auf dem Theater des Lebens.

Anke Reuther (Hrsg.): Robert Blum. Auf dem Theater des Lebens. Beiträge zur Robert–Blum–Ehrung.

Der Band enthält die von Kirsten Reuther geschaffene und 2007 uraufgeführte Robert-Blum-Revue,die das Leben Robert Blums mit Liedern des Vormärz und der Revolution von 1848/49 verknüpft, 14 Briefe von Blum an Johannes Ronge, tabellarische Lebensläufe von Blum und Ronge Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter News

Kwazakhele-Kindergartenprojekt in Südafrika (Port Elizabeth)

Kwazakhele-Kindergartenprojekt

Port Elizabeth ist eine Hafenstadt in der Ost-Kapprovinz Südafrikas. Es ist die fünftgrößte Stadt in diesem Land. Die Spuren der Apartheid sind, wie in allen südafrikanischen Städten, noch deutlich in der Stadtaufteilung zu sehen. Im südlichen Teil befindet sich der Hafen und entlang des Strandes die teuren Wohngebiete der Weißen, mit Hotels und Villen. Im Norden grenzen verschiedene Townships an die Stadt (Kwazakhele, Swede, …). Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Projekte

CHILD HAVEN INTERNATIONAL

„Laß mich mein Licht anzünden“, spricht der Stern, „und rechte nicht mit mir, ob es die Dunkelheit vertreibt.“

Rabindranath Tagore


Das ursprünglich kanadische, jetzt internationale Hilfswerk existiert seit 1985. Es entsprang der Privatinitiative des kanadisch-amerikanischen Ehepaars Bonnie und Fred Cappuccino und wird von der Unitarischen Gemeinde Toronto, in der Fred vor seinem Ruhestand als Prediger wirkte, unterstützt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Projekte

Stellungnahme von Dr. Eckhart Pilick

GEGENDARSTELLUNG

Aufgeschreckt baten mich im Dezember Freunde und KONKRET-Leser, doch bitte nicht das Alte Testament verbieten zu lassen, wenigstens nicht vor Weihnachten oder vor ihrer Trauung, zu der ich über eine Stelle aus dem Hohenlied sprechen wollte. Ich konnte sie beruhigen, zumal ich gerade eine Vorlesung darüber angekündigt habe. Entweder hat Peter Kratz meine Glosse (§ 88a) nicht gelesen, dann schreibt er wohl im Auftrag christlicher Theologen, oder er kennt und verdreht sie. Es ist jedenfalls absurd, mich oder die Freireligiösen in die Nähe der Nazis zu stellen. Zuerst wurden die Freireligiösen drangsaliert, weil sie keine Christen mehr sein wollten, dann verboten die Nazis den Bund Freireligiöser Gemeinden wegen der Überzahl an Marxisten und Sozialdemokraten unter ihren Mitgliedern, und jetzt glaubt man uns unsere bescheidenen Möglichkeiten nehmen zu können durch Verleumdung. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Archiv

Offizielle Stellungnahme der AG freireligiöser und freigeistiger PfarrerInnen und SprecherInnen

Stellungnahme zum Artikel von Peter Kratz „Führer Unser“, KONKRET 1/98

Auf dem letzten Treffen von Sprechern, Sprecherinnen, Predigern, Pfarrerinnen und Pfarrern verschiedener freireligiöser und freigeistiger Gemeinschaften Deutschlands wurden die jüngsten Vorgänge um diffamierende und entstellende Äußerungen über Gemeinden und Repräsentanten des seit 1845 bestehenden freireligiösen Spektrums besprochen. Die anwesenden Kolleginnen und Kollegen kamen überein, hierzu eine Stellungnahme abzugeben: Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Archiv